P. Koch

Pitt Koch: Dantes Italien. Auf den Spuren der Göttlichen Komödie
Primus Verlag 2013, 145 Seiten, 49 Euro
Covermotiv: Im Wald der Selbstmörder, siebter Höllenkreis
(Kastanienwald in der Toskana)


Die Hölle V, 28 – 33

Windflüchter auf Sardinien
Ich kam an einen Ort, der, stumm von allem Licht,
brüllt wie das Meer im Sturm,
wenn es von Gegenwinden aufgewühlt wird.
Der höllische Orkan, der niemals ruht,
reißt die Geister mit seiner Gewalt dahin,
wirbelnd und stoßend bedrängt er sie.
Die Hölle V, 28 – 33


Die Hölle VII, 109 – 119

Bagni di San Filippo
Der edle Meister sagte: „Mein Sohn, jetzt siehst du
die Seelen derer, die der Zorn überwältigte,
und du sollst auch für gewis halten,
dass unter dem Wasser noch Menschen sind, die stöhnen;
sie bringen das Wasser an der Oberfläche zum Brodeln.“
Die Hölle VII, 109 – 119


Die Hölle VIII, 76 – 78

Via Cava (etruskischer Hohlweg)
Wir waren nun innerhalb der tiefen Gräben angelangt,
die die trostlose Stadt umgürten;
die Mauern, schien mir, waren aus Eisen.
Die Hölle VIII, 76 – 78


Die Hölle XII, 46 – 51

See an der Eisenerz-Mine auf Elba
Doch richte die Augen talwärts, denn es naht
der Fluss des Blutes, in dem siedet,
wer einem anderen mit Gewalt Schaden antut.
O blinde Begierde und irrer Zorn, die ihr uns
so spornt im kurzen Leben und im ewigen dann
uns so schlimm untertauchen lasst!
Die Hölle XII, 46 – 51


Die Hölle XXXII, 34 – 36

Eisfall in den Dolomiten
So waren leichenfahl die leidvollen Schatten im Eis
bis dahin, wo Schamröte sich zeigt,
und schlugen mit den Zähnen in der Tonart der Störche.
Die Hölle XXXII, 34 – 36


Das Fegefeuer XI, 52 – 57

Marmorquader in Carrara
Und wenn ich nicht von dem Felsblock gehindert wäre,
der meinen stolzen Nacken zähmt, weshalb ich das Gesicht nach unten tragen muss,
so würde ich ihn, der noch lebt und sich nicht nennt,
betrachten, um zu sehen, ob ich ihn kenne,
und um sein Mitleid zu erregen wegen dieser Last.
Das Fegefeuer XI, 52 – 57


Das Fegefeuer XV, 142 – 145

Aufsteigender Nebel in der winterlichen Maremma
Da kam nach und nach ein Rauch auf uns zu,
finster wie die Nacht, und nirgends war Raum,
ihm auszuweichen;
der beraubte uns der Augen und der reinen Luft.
Das Fegefeuer XV, 142 – 145


Das Fegefeuer XXVII, 16 – 18

Zypressen im Abendhimmel
Mit ausgestreckten Händen erstarrte ich,
indem ich auf das Feuer sah und mir heftig vorstellte,
wie ich menschliche Körper schon hatte brennen sehen.
Das Fegefeuer XXVII, 16 – 18


Das Fegefeuer XXVII, 134 – 135

Olivenhain bei Vinci, Toskana
Sieh die Gräser, die Blumen und die Sträucher,
welche hier die Erde aus sich allein hervorbringt.
Das Fegefeuer XXVII, 134 – 135


Das Paradies XXXIII ,140 – 145

Sonne, fast schwarz-weiß
Indessen schlug in meinen Geist ein Blitzstrahl ein,
mit welchem sich sein Wunsch erfüllte.
Der hohen Phantasie versagte hier die Kraft;
doch schon trug mein Sehnen und mein Wollen dahin,
so wie ein Rad gleichmäßig kreist, die Liebe,
die die Sonne kreisen lässt und die anderen Sterne.
Das Paradies XXXIII, 140 – 145