Novità

Hier finden Sie Mitteilungen der Deutschen Dante-Gesellschaft, Buchempfehlungen unserer Mitglieder sowie Beiträge, Interviews und andere Neuigkeiten zu Dante. Meldungen sind herzlich willkommen, kontaktieren Sie uns gerne. Über Neuigkeiten informieren wir Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

  • Tenzone 22

    Die 22. Ausgabe der Zeitschrift Tenzone ist erschienen. Tenzone ist eine Zeitschrift für Dante-Studien, die von der Grupo Tenzone und dem Institut für Italienisch der Universität Freiburg gefördert wird. In der gemeinnützigen Zeitschrift werden wissenschaftliche Artikel in italienischer, spanischer, katalanischer, französischer, englischer und deutscher Sprache veröffentlich. Der diesjährige Band widmet sich der Rezeption Dantes im…

    Weiterlesen…

  • Deutsches Dante-Jahrbuch 2023

    Das Deutsche Dante-Jahrbuch 2023 ist erschienen. Der diesjährige Band umfasst die Beiträge des 98. Jahrestagung der Deutschen Dante-Gesellschaft, die im Oktober 2022 in Jena stattfand und sich dem Thema Dante und die Stadt. Kommunale Kultur und literarische Öffentlichkeit widmete. Darüber hinaus finden Sie in diesem Band zahlreiche Rezensionen, die Deutsche Dante-Bibliographie 2022 sowie weitere Beiträge.Das…

    Weiterlesen…

  • Elisa Monaco: Dante und das Gedächtnis

    Mit dem Aufkommen der christlichen Redekunst und den Überlegungen zum Wesen des Menschen tun sich neue Blickpunkte auf das Gedächtnis auf, die der Dichter Dante Alighieri auf beispiellose Weise in seinem Werk verarbeitet. Elisa Monaco rekonstruiert in ihrem Buch die philosophischen sowie anthropologischen, aber auch literaturtheoretischen Dimensionen des Gedächtnisses bei Dante. Sie analysiert die Idee…

    Weiterlesen…

  • Paul Geyer: Von Dante zu Ionesco

    In seinem mehrbändige Werk erzählt Paul Geyer die Geschichte des modernen Menschen in der italienischen und französischen Literatur. Der erste Band analysiert dabei die wichtigsten Werke der italienischen Literatur zwischen dem 14. und dem 16. Jahrhundert, als Italien die führende Kulturnation Europas war: Dantes Göttliche Komödie, Petrarcas Liederbuch, Boccaccios Dekameron, Machiavellis Fürst und seine Komödie Mandragola, Ariosts Wahnsinnigen Roland und Tassos Befreiung Jerusalems.Diese zu…

    Weiterlesen…

  • Leeds Dante Podcast

    Der Podcast der University of Leeds führt mit kurzen Sequenzen in Schlüsselszene der Commedia ein. In den ersten Folgen des Podcast können Sie den Stimmen von Matthew Treherne, Ruth Chester oder Claire Honess folgen, die ausgewählte Episoden des dantesken Werks genauer beleuchten. In den weiteren Folgen hören Sie Diskussionsrunden mit Gesprächen zu Dantes Werk und…

    Weiterlesen…

  • Winfried Wehle: Pharmakon Kunst

    In der Vormoderne wurden, um Krankheiten zu heilen, die Seelen-, die Temperamenten-, die Elementen- und die Lebensalterlehre genutzt, die in der Humoralpathologie zusammenliefen. Auch Kunstwerke hatten von Anbeginn an unter anderem eine therapeutische Funktion, die sie legitimierte – denn als autonom konnten Literatur und Bildende Kunst noch kaum gelten. Diese Funktion wiederum wurde maßgeblich von…

    Weiterlesen…

  • Anne-Kathrin Gitter: Der christliche Metacode im Spätrealismus

    Warum noch Dantes Divina Commedia, Summa des Mittelalters und katholisch-christliches Heilsepos, in einem sich als vollständig säkularisiert begreifenden Literatursystem? Die Studie zeigt, wie die Autoren des Spätrealismus die fragmentarische Aneignung von Dantes Werk und die säkulare Replik auf diesen in den Vordergrund stellen. Der Rekurs auf Dante avanciert zum Spiel mit scholastischen Utopien und zum Metacode…

    Weiterlesen…

  • Elmar Schenkel und Constance Timm: In Dantes Kreis. Neue Wege zur Göttlichen Komödie

    Der italienische Dichter Dante Alighieri (1265-1314) hat mit seiner großen poetischen Allegorie Die Göttliche Komödie bis heute zahllose Dichter und Denker beeinflusst. Sie ist nicht nur ein Gang durch die abendländische Geistesgeschichte des Spätmittelalters, sondern auch die Reise eines Dichters, eines Philosophen, eines Gläubigen, eines Zweiflers, eines Wissenschaftlers, eines Suchenden, eines Liebenden. Es ist die Reise eines…

    Weiterlesen…

  • Novo Giorno 2023 ist erschienen

    Das Mitteilungsblatt Il Novo Giorno 2023 ist erschienen. Die Beiträge spiegeln eine kleine Auswahl der Veranstaltungen und Vortäge, die im vergangenen Jahr zu Dante Alighieri und seinen Werken stattgefunden haben. Ebenfalls enthalten ist eine kurze Ankündigung zur diesjährigen Jahrestagung der DDG von Robert Fajen, die bereits Vorfreude auf Oktober weckt. Darüber hinaus finden Sie einen…

    Weiterlesen…

  • „Dante übersetzen“ – Impressionen zur Veranstaltung in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar

    Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Übersetzen! Das ‘Schreiber-Sofa’ im Bücherkubus“ widmete die Herzogin Anna Amalia Bibliothek am 09. Juni 2023 einen Abend dem Dichter Dante Alighieri.An diesem Abend wurde anhand ausgewählter Bände die in der Bibliothek verwahrte Büchersammlung der Deutschen Dante-Gesellschaft vorgestellt. Nach einer Begrüßung durch den Bibliotheksdirektor Dr. Reinhard Laube und einem Grußwort von PD…

    Weiterlesen…